• Phillip Wilke

Neues zu den Spendenkampagnen von Cassiopeia & Skatehalle

Aktualisiert: Mai 12

Update 11. Mai: Die Spendenkampagne der Skatehalle neigt sich dem Ende zu. Ihr habt nur noch 4 Tage Zeit, um unter https://www.startnext.com/save-your-local-skatespot zu spenden. Das Cassiopeia hat derweil eine weitere Kampagne eröffnet. Diese ist aber nicht als reine Spendenkampagne gedacht. Sie soll vielmehr als "Entlohnung" der Streamingaktivitäten, die der Club auf dem RAW-Gelände seit einiger Zeit betreibt, verstanden werden. Hier geht es zur Kampagne: https://www.startnext.com/save-cassiopeia-mai und hier zum Youtube-Kanal vom Cassiopeia.


Wie ihr sicher alle wisst, sind wir auf dem RAW-Gelände besonders hart von den Corona-Einschränkungen betroffen. Deswegen hatte das Cassiopeia bereits vor einem Monat eine Spendenkampagne zum Erhalt des Clubs gestartet. Ca. 12.000 Euro wurden eingesammelt. Aber das reicht noch nicht aus, um den vermeidlichen bis Ende des Jahres laufenden Shutdown der Clubs aufzufangen. Jetzt ist die zweite Kampagne an den Start gegangen. Dieses Mal soll das Geld aber nicht nur in die Existenz des Veranstaltungsortes, sondern auch in das in Zukunft kommende Streamingprogramm des Club investiert werden: https://www.startnext.com/cassiopeia-kultur-livestream (abgelaufen)


Aber nicht nur die Clubs knabbern am Hungertuch. Auch in der Skatehalle auf dem RAW stehen die Rollen still. Deswegen hat auch die Freizeiteinrichtung mit Geldproblemen zu kämpfen. Bei ihrer Startnext-Kampagne könnt ihr sogar einige schicke Skateboard-Raritäten als Dankeschöns ergattern: https://www.startnext.com/save-your-local-skatespot