• phillipwilke

Angekündigte erste Maßnahmen der Regierung

Aktualisiert: März 25

In einer Pressemitteilung hat die Bundesregierung erste Maßnahmen zur Rettung der Kultur- und Kreativwirtschaft in der Corona-Krise bekanntgegeben. Diese sind:


  1. Sicherung der geplanten und verausgabten Fördermittel: Bereits geplante Projekte, müssen Geld, das bereits ausgegeben wurde nicht zurückzahlen. Mittel für geplante Veranstaltungen, die noch nicht verausgabt wurden, müssen aber vermutlich zurückerstattet werden.

  2. Schärfung der bestehenden Programme: Spezielle Corona-Programme werden gefördert

  3. Einsatz von zusätzlichen Mitteln: Es werden weitere Gelder in Aussicht gestellt


Genaue Ausführungen dazu werden erst in den kommenden Tagen und Wochen von den jeweiligen Ministerien veröffentlicht. Hier gehts zu PM.